Symposium „Kardiovaskuläre Medizin 2015“
Samstag, 19. September 2015 – Grand Elysée Hotel Hamburg

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit laden wir Sie herzlich zum X. Live Symposium Kardiovaskuläre Medizin 2015 ein.

Ziel der Veranstaltung ist es, im Rahmen von Übersichtsvorträgen sowie Live-Übertragungen aus den Herzkatheterlaboratorien der Asklepios Klinik St. Georg einen aktuellen Überblick hinsichtlich neuer Entwicklungen in der kardiovaskulären Medizin der letzten Jahre zu geben.

Das Symposium umfaßt dieses  Jahr erstmalig die Themenblöcke Herzinsuffizienz und Lungenerkrankungen, zusätzlich zu den bekannten Themen  arterieller Hochdruck, koronare Herzkrankheit, Elektrophysiologie und strukturelle Herzerkrankungen.

Nationale und internationale Experten werden zu allen Themen kritische Vorträge halten, die anschließend diskutiert werden.

Darüber hinaus werden aus der Klinik AK St. Georg Live Cases übertragen, die die Möglichkeiten chirurgischer und interventioneller kathetergeführten Behandlungsmethoden kardiovaskulärer Erkrankungen aufzeigen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf eine rege Diskussion.

Prof. Dr. Kuck ​
Prof. Dr. Greten

Wissenschaftliche Leitung

kuck
Prof. Dr. K.-H. Kuck
 Greten
Prof. Dr. H. Greten

Zertifizierung und Schirmherrschaft

Die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung wird bei der Fortbildungsakademie der DGK beantragt. Die Zertifizierung wird bei der Ärztekammer Hamburg  beantragt und voraussichtlich mit 8 Punkten bewertet.

Magical-Hearts

Kardiovaskuläre Medizin engagiert sich für Hilfsprojekt

K640_K800_MagHearts_Logo_RGB_sehr_klein

Die Aktion Magical Hearts ist ein Projekt von Montebellos Kinder e.V. und hat sich das Ziel gesetzt, die Behandlung herzkranker Kinder in strukturschwachen Regionen dieser Erde zu verbessern. Magical Hearts hilft therapiebedürftigen Kindern aus mittellosen Familien durch notwendige Behandlungen, ein gesundes Leben führen zu können. Um dieses Vorhaben umzusetzen, unterstützt das Projekt lokale Hilfsorganisationen und Vereine in strukturschwachen Regionen, die sich bereits im medizinischen Bereich engagieren. Wissenstransfer, das Nutzen bestehender Netzwerke und nicht zuletzt finanzielle Unterstützung der Vereine tragen dazu bei, die Bedingungen für die Behandlung herzkranker Kinder zu verbessern. Fachlich beraten und maßgeblich unterstützt wird die Aktion durch den medizinischen Beirat: Prof. Dr. Karl-Heinz Kuck von der Asklepios Klinik Hamburg, Prof. Dr. Felix Berger von der Charité – Universitätsmedizin Berlin und Prof. Dr. Hans-Joachim Schäfers vom Universitätsklinikum des Saarlands in Homburg.

Erfahren Sie mehr...

Das erste Projekt von Magical Hearts ist eine Kooperation mit dem Programm Mimhos des Hospital Universitario del Valle in Cali, Kolumbien. Das Programm engagiert sich schon seit über 15 Jahren für die medizinische Unterstützung von Kindern aus mittellosen Familien, da diese nicht vom kolumbianischen Gesundheitssystem unterstützt werden.

Im März 2013 wurde die erste Operation am Herz des kleinen Juan-Diego durchgeführt, bei dem ein doppelter Aortenbogen diagnostiziert worden war. Seine Eltern konnten sich die Operation nicht leisten und ohne den Eingriff wären die Überlebenschancen von Juan-Diego sehr gering gewesen. Prof. Dr. Hans-Joachim Schäfers, Kinderkardiologe und Beiratsmitglied bei Magical Hearts, führte zusammen mit seinem kolumbianischen Kollegen Dr. Carlos E. Fragozo die Operation durch. Juan-Diego hat sich sehr schnell von der Operation erholt und wird ein fast beschwerdefreies Leben führen können. Neben der Operation konnten außerdem weitere Kinder untersucht werden. Der Beirat von Magical Hearts analysiert die Befunde und erstellt Vorschläge für den Verein Montebellos Kinder e.V. , der die Umsetzung veranlasst.

Nach der ersten erfolgreichen Operation plant Magical Hearts momentan Hospitationen von interessierten jungen Ärzten und erfahrenen Medizinern aus Cali in deutschen Spezialzentren. Denn als Grundlage erfolgreicher Behandlungen dient eine gute medizinische Ausbildung der behandelnden Ärzte vor Ort. An den Hospitationszentren Klinik für Thorax- und Herz-Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg und Kinderkardiologie an der Charité Universitätsmedizin Berlin sollen die Hospitanten unter der Leitung von Prof. Dr. Hans Joachim Schäfes (UKS) und Prof. Dr. Felix Berger (Charité) Zusatzqualifikationen erlernen. Durch die Teilnahme am Klinikbetrieb in einem Zeitraum von bis zu drei Monaten haben sie die Möglichkeit Eindrücke über deutsche Kinderkardiologie, Herzchirurgie zu sammeln und Spezialkenntnisse zu erlernen und sich weiterzubilden. Die neu erworbenen Fähigkeiten sollen die Ärzte nach ihrer Rückkehr vor Ort herzkranken Kindern aus mittellosen Familien zugute kommen lassen.

Mehr Informationen: www.magical-hearts.org

Juan-Diego-mit-seinen-Eltern_300

Juan-Diego mit seinen Eltern

Fragozo-und-Schaefers_300

Dr. Carlos E. Fragozo und Prof. Dr. Hans-Joachim Schäfers